Die besten Yoga-Übungen zum abnehmen

Yoga-Übungen – Das Brett

 

Wir möchten Ihnen in unseren unterschiedlichen Yoga-Ratgebern die verschiedensten Yoga-Übungen aufzeigen. Diese werden Ihnen dabei helfen, wieder innere Ruhe und Kraft zu finden.
In diesem Ratgeber werden wir Ihnen die Yoga Übung „Das Brett“ einmal genauer vorstellen. Vorab sei gesagt, dass diese Übung wirklich anstrengend ist. Jeder, der schon einmal Liegestützen gemacht hat, weiß wovon wir hier sprechen. Das Brett dient dazu, die Muskulatur und das Durchhaltevermögen zu stärken. Dies führt natürlich auch dazu, dass die Fettverbrennung angeregt wird und Sie somit auch einige Pfunde verbrennen können. Des Weiteren können Sie mit Hilfe dieser Yoga Übung Ihre Atmung trainieren und verbessern. In unserem Ratgeber zeigen wir Ihnen ganz genau, wie Sie die Übung ausführen, sodass Sie keinerlei Fehler begehen können. Kommen wir nun zum ersten Schritt, wo wir Ihnen zeigen werden, mit welchen Schritten Sie beginnen müssen, damit Sie das Brett perfekt ausführen können.

Yoga-Übungen zum abnehmen

Yoga-Übung – Das Brett – 1. Schritt

Zunächst sei gesagt, dass das Brett eine perfekte Folge der Vorbeuge sein kann. Sie können also direkt nach der Vorbeuge mit dem Brett weitermachen. Das müssen Sie aber nicht. Sie können auch nach einer anderen Yoga Übung aus unseren verschiedenen Ratgebern mit dem Brett beginnen. Zunächst einmal müssen Sie beim Ausatmen die Hände schulterbreit auf die Yoga-Matte aufstellen. Daraufhin gehen Sie erst mit dem linken und dann mit dem rechten Bein nach hinten. Sie befinden sich nun in der typischen Liegestützen-Position, sodass die Übung selbst beginnen kann. Beginnen wir nun mit dem zweiten Schritt der Yoga Übung „Das Brett“.

Yoga-Übung – Das Brett – 2. Schritt

Wenn Sie sich nun in der Liegestützen-Position befinden, bildet Ihr Körper von vorne bis hinten eine klare Linie. Spreizen Sie nun Ihre Finger und drücken dabei Ihre Fersen nach hinten. Ihr Kopf zeigt währenddessen klar nach vorne, sodass Ihr Nacken die Verlängerung der Wirbelsäule bildet. Achten Sie dabei darauf, dass sich die Handgelenke fest am Boden befinden, denn nur so können Sie Schmerzen und gefährliche Verletzungen verhindern. Sie können sich nun schon glücklich schätzen, denn die ersten beiden Schritte sind nun getan, kommen wir nun zum dritten Schritt der Yoga Übung „Das Brett“.

Yoga-Übung – Das Brett – 3. Schritt

Wenn Sie nun ausatmen, ziehen Sie den Bauchnabel wieder in die Richtung der Wirbelsäule. Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie ein Hohlkreuz vermeiden. Das würde zu einer falschen Ausführung führen und ist zudem noch sehr gefährlich für Ihre Gesundheit. Die Schulterblätter gehen im Übrigen beim ausatmen in die Richtung vom Hintern. Die Position wird allmählich gemütlicher für Sie. Sie können also ein wenig entspannen. Sie können die Übung zwei oder drei Mal wiederholen und dann in die nächste Yoga Übung wechseln. Wir haben abschließend noch einige Tipps und Tricks für Sie bereitgestellt, welche Ihnen bei der Yoga-Übung „Das Brett“ helfen werden.

Yoga-Übung – Das Brett – Tipps & Tricks

Wie wir Ihnen bereits gesagt haben, benötigen Sie für die Ausführung dieser Yoga Übung sehr starke Handgelenke. Starke Handgelenke bekommen Sie durch ein gutes Training. Sollten Sie Ihre Handgelenke noch nicht so gut trainiert haben, ist das aber kein Hals und Beinbruch. Wir empfehlen Ihnen dann eine kleine Zusatzübung zu absolvieren, damit Sie Ihre Handgelenke stärken können.

Spreizen Sie dazu einfach nur Ihre Finger und bilden daraufhin einen Faustballen. Dies wiederholen Sie an beiden Händen mehrere Male. Wir empfehlen Ihnen diese Übung ein bis zwei Minuten lang zu wiederholen und dann mit dem Brett zu beginnen. Aber auch nach einigen Malen werden Sie schnell zu einem Profi in der Übung. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dem Brett, schauen Sie sich doch auch einmal unsere weiteren, von uns vorgestellten, Yoga-Übungen an. Diese werden Ihnen definitiv helfen.
Viel Spaß dabei.